Exhibition
Organizer: gta Exhibitions
Date : Friday den 8. December 2006 to Thursday den 25. January 2007 Mo-Fr 8-21, Sa 8-16, So und Feiertage geschlossen
Location : Main Hall, ETH Zurich, Zentrum
 



Eröffnung mit Begrüssung durch Prof. Dr. Andreas Tönnesmann, Vorsteher Institut gta, Einführung von Prof. Christoph Girot, Institut für Landschaftsarchitektur, Vortrag von Johannes Stoffler, Institut für Landschaftsarchitektur; Donnerstag, 7. Dez. 2006, 18.00 Uhr


Der Zürcher Gartenarchitekt Gustav Ammann gilt als Schlüsselfigur der Garten- und Landschaftsarchitektur der Schweiz in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sein Werk umfasst schweizweit über 1700 Projekte sowie rund 230 Publikationen. Es portraitiert ihn als begabten Gestalter und kritischen Diskussionsführer seines Berufsstandes.
Ammanns Schaffen reicht vom Architekturgarten der Kunstgewerbereform bis hin zu den fliessenden Grünflächen des «organischen» Städtebaus der 1950er Jahre. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere wurde ihm die gärtnerische Leitung der Schweizerischen Landesausstellung 1939 übertragen.
Fortschritt und Konservativismus sind in Ammanns Werk untrennbar miteinander verbunden. Seine Offenheit für Neues machte ihn zum bevorzugten Projektpartner zahlreicher bedeutender Architekten der Moderne in der Schweiz. In Zürich entwarf er die Gärten der Werkbundsiedlung Neubühl, konzipierte mit Max Ernst Haefeli und Werner Max Moser das Freibad Allenmoos und mit Max Frisch das Freibad Letzigraben. Für Albert Heinrich Steiner gestaltete Ammann die Aussenanlagen der Wohnsiedlung Heiligfeld, wo sich bis heute die ersten Hochhäuser Zürichs befinden.
Das Ausstellungsprojekt würdigt das Lebenswerk Ammanns vor dem Hintergrund seiner Zeit. 2007 erscheint im gta Verlag eine umfangreiche Werkmonographie.

Ein Projekt des Instituts für Landschaftsarchitektur, Departement Architektur, ETH Zürich, in Zusammenarbeit mit dem Institut gta

Mit Unterstützung von Berger Gartenbau, Kilchberg; Walter und Susanne Bommeli; Bund Schweizer Landschaftsarchitekten und Landschaftsarchitektinnen; Cassinelli-Vogel-Stiftung; Georg Fischer AG, Schaffhausen; Fenner Gärten AG, Kilchberg; Raderschall Landschaftsarchitekten AG, Meilen; Rolf Ammann Gartenbau und Pflege GmbH, Zürich; Unia Zentralsekretariat

Mit folgenden Partnern:

GGZ Gartenbau Genossenschaft Zürich; Stadt Zürich, Grün Stadt Zürich; Schweizer Heimatschutz; Werner H. Spross-Stiftung