Exhibition
Organizer: gta Exhibitions
Date : Thursday den 15. November 2007 to Thursday den 31. January 2008 Mo-Fr 8-22, Sa 8-12, So und Feiertage geschlossen
Location : ARchENA, ETH Zurich, Hönggerberg
 



Eröffnung mit Einführung durch Prof. Dr. Andreas Tönnesmann, Vorsteher Dep. Architektur, ETH Zürich und Vorträgen von Martin Tschanz, Architekturkritiker, Zürich, und Marco Graber, Thomas Pulver, Architekten, Zürich; Mittwoch, 14. Nov. 2007, 18.00 Uhr

Die Architekten Marco Graber und Thomas Pulver (beide Jahrgang 1962) gründeten zu Beginn der 1990er Jahre ein gemeinsames Büro in Bern und Zürich. Ihre Arbeiten entwickeln ihre Kraft aus den jeweils spezifischen Gegebenheiten und Bedingungen einer Aufgabenstellung und zeichnen sich durch einen hohen Grad an Individualität aus. Auf diese Weise sind in den letzten Jahren eine Vielzahl sehr unterschiedlicher, «massgeschneiderter Stücke» entstanden.
Marco Graber und Thomas Pulver sammelten nach ihrem Diplom an der ETH Zürich erste Berufserfahrungen bei den Architekten Cruz und Ortiz in Sevilla und bei Torres und Lapeña in Barcelona. Deren Virtuosität im Umgang mit Tradition und Moderne wirken in der eigenen Arbeit nach. Die Entwicklung von präzisen Massnahmen in enger Beziehung zum Ort führte zu regelmässigen Wettbewerbserfolgen – davon über zwanzig 1. Preise. Die Architekten sind auch in der Lehre tätig; zurzeit als Gastdozenten an der ETH Zürich.
Ausstellung und Buch zeigen eine Momentaufnahme der aktuellen Tätigkeit von Graber Pulver. In detaillierten Ausführungsplänen und opulenten Bildern des Fotografen Walter Mair werden sechs gegenwärtige Projekte vorgestellt. Dazu zählen das Leopardengehege im Tierpark Dählhölzli in Bern (2005–2006), das Sonderschulheim Glarisegg in Steckborn (2004–2007) sowie das Mehrfamilienhaus Rondo in Zürich (2004–2007).

Eine Ausstellung des Instituts gta in Zusammenarbeit mit Graber Pulver Architekten, Bern/Zürich

Publikation:
Graber Pulver. Close-up 2007. gta Verlag, Zürich 2007. ISBN 978-3-85676-221-6. Direkt bestellen

Mit Unterstützung von:
Aepli Metallbau, Gossau; B&G Ingenieure AG, Zürich; b+p baurealisation ag, Zürich;
Bach Heiden AG, Heiden; Berchtold + Eicher Bauingenieure AG, Zug; Bering AG, Bern; ComputerWorks, Basel; Frutiger AG, Thun; Ghisleni GmbH, Rapperswil;
Glas Trösch Holding AG, Bützberg; Hager Landschaftsarchitektur AG, Zürich;
Matter + Ammann AG, Bern; Movanorm AG, Zürich; Multigips AG, Tübach;
Peter Gaffuri AG, Bern; Pirmin Jung Ingenieure für Holzbau GmbH, Rain;
PME. Prometall Engineering AG, Zürich; Ramseier AG, Bern; Regent AG, Basel;
Rolf Soller AG, Kreuzlingen; Rondo-Bau GmbH, Kloten; Rupli + Partner AG, Hallau;
SenNest AG, Zürich; smt ag, Bern; Speich Copy Print AG, Zürich; Teo Jakob AG, Bern; Waldhauser Haustechnik AG, Münchenstein; Weber + Brönnimann AG, Bern;
Wehrli Metallbau AG, Wil

Mit folgenden Partnern:
Departement Architektur, ETH Zürich
Miteigentümer-Gemeinschaft Schmid, Baar
Walt + Galmarini AG, Zürich