Ausstellung
Atelier Bow-Wow. アトリエ • ワン

Ausstellung
Veranstalter: gta Ausstellungen
Datum : Donnerstag den 28. Februar 2013 bis Donnerstag den 18. April 2013 Mo-Fr 8-22, Sa 8-17, So und Feiertage geschlossen
Ort : Haupthalle und Korridor im E-Geschoss, Zentrum, ETH Zürich
 



Eröffnung: Vorträge von Prof. Peter Märkli, Architekt, Märkli Architekt, Zürich; Prof. Dr. Laurent Stalder, Institut gta, Departement Architektur, ETH Zürich
Mittwoch, 27. Februar 2013, 19.00 Uhr; Haupthalle, Zentrum, ETH Zürich

Die Ausstellung ist bis zum 18. April 2013 verlängert.

Das von Yoshiharu Tsukamoto und Momoyo Kaijima 1992 in Tokyo gegründete Architekturbüro Atelier Bow-Wow gehört zu den vielseitigsten Büros der Gegenwart. Das Werk der Architekten umfasst über 40 Wohnhäuser, öffentliche Bauten sowie zahlreiche Installationen. Einen wesentlichen Teil ihrer Arbeit bilden zudem städtebauliche Analysen und theoretische Schriften.
Atelier Bow-Wow gehört einer Architektengeneration an, die sich in einer Phase der Rezession im Japan der frühen 1990er Jahre neu orientierte und sich in ihrer Entwurfspraxis den veränderten planerischen und gesellschaftlichen Bedingungen stellte. So widmeten sich ihre ersten Studien anonymen Bauten Tokyos. Dabei zeigten sie auf, dass diese Gebäude ebenso den Bedürfnissen der Bewohner und Passanten wie den infrastrukturellen und baugesetzlichen Vorgaben entsprechen. Parallel dazu entwickelten Tsukamoto und Kaijima einen Wohnhaustypus, der als Kleinsthaus eine Antwort auf das Leben auf engstem Raum in der Grossstadt Tokyo bietet. Auch auf der städtischen Ebene und im Kunstkontext erproben sie eine Form der Auseinandersetzung mit dem öffentlichen Raum, die unterschiedliche Akteure zusammenbringt. Ihre aktuellsten Studien untersuchen auch ländliche und traditionelle Bauten im Kontext ihrer kulturell und geographisch geprägten Umwelt.
Die Ausstellung besteht aus einer Werkschau sowie einer Installation der Architekten. Begleitend erscheint eine Publikation, die Atelier Bow–Wows architektonisches und theoretisches Werk erstmals zusammengeführt und kritisch kontextualisiert.

Eine Ausstellung der Professur Laurent Stalder, ETH Zürich in Zusammenarbeit mit Atelier Bow-Wow und dem Institut gta

Publikation:

Atelier Bow-Wow. A Primer
Herausgegeben von Laurent Stalder, Meruro Washida, Cornelia Escher, Megumi Komura; Grafik von Cornel Windlin und Bruno Margreth; 31 x 21 cm, ca. 200 Seiten, über 200 Bilder, Softcover, English
Verlag der Buchhandlung Walther König 2013, ISBN 978-3-86335-302-5, Euro 68.00

Bestellen

Das Projekt wird unterstützt von:
[logo-1]




Download


Einladungskarte