Andri Gerber
ehemaliger Privatdozent
Curriculum Vitae

* geboren 1974 in Bergamo (Italien)


* Ausbildung

2017 Venia legendi für das Fach Architektur- und Städtebaugeschichte, gta Institut,
Departement Architektur, ETH Zürich

2012 - 2017 Habilitationsprojekt "Städtebau? Eine Wissensgeschichte", gta Institut, ETH Zürich

2004 - 2008 Doktorarbeit Prof. Dr. V. M. Lampugnani (ETH Zürich) und Prof. Dr. E. Bronfen (Uni Zürich). Titel der Arbeit: Peter Eisenman und die Utopie der erzählenden Stadt. Studien zu einer Theorie der Städtebaumetaphern, mit ETH-Medaille ausgezeichnet.

2003 - 2005 Hörer an der Universität Zürich, Sprachwissenschaft, Literatur und Philosophie

1993 - 2000 Architekturstudium an der ETH Zürich, Diplom

1993 Eidgenössische Matur Typ B, Chur
(Grund- und Mittelschule in Bergamo und Mailand)


* Stipendien:

2012 - 2015 Schweizerischer Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung, Ambizione Stipendium für das Projekt „Städtebau? Eine Wissensgeschichte“, gta Institut, ETH Zürich

2006 - 2007 Stipendium für angehende Forscher, Schweizerischer Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung, Columbia University, New York, Prof. K. Frampton

2006 Exchange Scholarships for excellent young ETH Zurich Scientists: Tokyo Institute of Technology, Prof. Tsukamoto (Atelier Bow-Wow)

2005 Studienaufenthalt am CCA in Montréal, mit einem Reisestipendium der Erich-Degen Stiftung

2004 - 2006 Stipendium des Graduiertenkollegs „Stadtformen, Bedingungen und Folgen“ des gta Institut an der ETH Zürich


* Lehre

seit 2017 Privat- und Gastdozent für Städtebaugeschichte, gta Institut, ETH Zürich

seit 2017 Professor für Städtebaugeschichte an der ZHAW Winterthur

2011 - 2017 Dozent für Städtebaugeschichte an der ZHAW Winterthur

2010 - 2012 Dozent für Architekturgeschichte und -Theorie an der Universität Liechtenstein

2008 - 20011 Professeur Associé, Ecole Spéciale d'Architecture in Paris/Aufbau und Leitung des 3. cycle "Mutations urbaines", mit Marlène Ghorayeb und Jacques Sautereau

2008 - 2010 Wiss. Mitarbeiter Hochschule Luzern

2007 - 2008 Visiting Professor, Ecole Spéciale d'Architecture in Paris


* Projekte

Seit 1. Juni 2016
Initiator und Projektleiter des SNF-Interdisziplinären Forschungsprojektes How do architects ‘think and design space’? An interdisciplinary investigation on architects spatial knowledge, spatial ability and the opportunities for pedagogical improvements in architectural education, Laufzeit 2016 - 2109, Kooperation zwischen dem Architekturdepartement ZHAW, Prof. Dr, Stefan Kurath, mit Prof. Dr. Christoph Hölscher, Chair for cognitive science, ETHZ und Prof. Dr. Elsbeth Stern, Institut für Verhaltenswissenschaften, ETHZ

März 2011 – März 2012
Forschungsprojekt Raumkultur und Identität, Universität Liechtenstein, mit Peter Staub und Alberto Alessi

September 2009–September 2011
Aufbau und Leitung des neuen Studiengangs „Urban design postgraduate (3. cycle)/Mutations urbaines“, Ecole Spéciale d’Architecture, Paris, mit Marlène Ghorayeb und Jacques Sautereau


* Architektur

2000 - 2002 Projektarchitekt und Projektleiter. Peter Eisenman, New York


* Mitgliedschaften

2016 - Spatial Intelligence and Learning Center network member

2015 - 2017 Assoziiertes Mitglied am Zentrum Geschichte des Wissens


* Organisierte Tagungen

9.6.2018, The Architectonics of virtual spaces, Stiftung Bibliothek Werner Oechslin, in Zusammenarbeit mit Werner Oechslin, unterstützt durch das SNF

12. November 2016, Zwischen Ideal und Empirie: Proportionen und Wahrnehmung in Architektur und Städtebau, Stadthaus Winterthur

31. Oktober 2015, Oh, wie schön sind meine Bücher...Vergangenheit und Zukunft des Architekturbuches, Gesprächsrunde Bibliothek Werner Oechslin, Einsiedeln

6/7. März 2015 , Once Upon a Time. Manfredo Tafuri and the Crisis of Architectural History, Cabaret Voltaire, Zürich, mit Martino Stierli, unterstützt durch das Institut für Geschichte und Theorie der Architektur, das Zentrum Geschichte der Wissenschaft und den Schweizer Nationalfonds

10. Mai 2014 , Städtebau, Stadtentwicklung, Raumplanung: Braucht es überhaupt noch uns Architekten und Architektinnen?, mit Stefan Kurath, ZHAW, Zürich

20/21. April 2012, Raumkultur und Identität, Universität Liechtenstein, finanziert durch die Internationale Bodensee-Hochschule, mit Peter Staub und Alberto Alessi

5. Mai 2011, The Human/Social Parameter?, Ecole Spéciale d’Architecture, Paris, mit Brent Patterson und Jacques Sautereau

22–24. Oktober 2010, Utopia Today?, Saline Royale, Arc-et-Senans, mit Brent Patterson, Zusammenarbeit der Ecole Spéciale d’Architecture, Paris, mit der Hochschule Luzern und der Saline Royale, finanziert durch Minolta, Région Franche-Comté und Embassade du Royaume des Pays-Bas

26–28. November 2009, Metaphors in/on Architecture and Urbanism, Ecole Spéciale d’Architecture, Paris, in Zusammenarbeit mit dem Centre Allemand de l’histoire de l’art, finanziert durch die Gerda Henkel Stiftung