Bruno Maurer
Curriculum Vitae

Geboren am 28.12.1956. Studium der Kunstgeschichte, Publizistikwissenschaft und Kirchengeschichte an der Universität Zürich. 1988–1993 Assistent am Lehrstuhl für Kunst- und Architekturgeschichte an der ETH Zürich. Im Wintersemester 1991/92 Lehrauftrag an der ETH Zürich. 1992–1995 Redaktor der Zeitschrift archithese. Seit 1994 Forschungskoordinator am Institut für Geschichte und Theorie der Architektur (gta) der ETH Zürich. Ab Dezember 2001 zusätzlich Übernahme der Leitung des gta Archivs.
Am Institut gta Leiter verschiedener Forschungs- und Ausstellungsprojekte (Ernst Gisel, abgeschlossen 1993; Alberto Camenzind, 1996; Alvar Aalto und die Schweiz, 1998; Albert Heinrich Steiner, 2001; Eternit Schweiz. Architektur und Firmenkultur seit 1903, 2003; Metron. Planen und Bauen 1965–2003, 2003. Co-Kurator der Ausstellung über Carl Weidemeyer im Museo comunale d'Arte moderna in Ascona (2001).
2006–2016 im Vorstand des Vereins «Prokongresshaus», seit 2007 im Stiftungsrat der Stiftung Forschung Planungswettbewerbe und seit 2009 im Stiftungsrat der Sigfried Giedion-Stiftung. Assoziiertes Mitglied des Bundes Schweizer Architekten BSA und von 2011 bis 2016 im Vorstand der BSA Ortsgruppe Zürich. Seit 2016 Zweiter Sprecher der Föderation deutschsprachiger Architektursammlungen.