Cara Rachele
Curriculum vitae

Cara Rachele erhielt 2015 ihren Doktortitel in Kunst- und Architekturgeschichte an der Harvard Universität. Sie ist Spezialistin in frühmoderner italienischer Architektur mit Sekundärinteresse am neunzehnten Jahrhundert. Ihre Forschung legt einen Fokus auf architektonischer Darstellung und Erzeugnissen auf Papier, Disegno und Zeichenpraktik im weitesten Sinn, und der Weiterentwicklung der architektonischen Tätigkeit und Bildung. Ihr derzeitiges Projekt erforscht das Aufkommen des Künstler-Architekten im Italien des frühen sechzehnten Jahrhunderts mittels Erforschung der Entwicklung der Zeichenpraktik in Florenz und Rom. Es wirft ein neues Licht auf die Wichtigkeit des Zeichnens für die Architektur, aber auch im Bereich des Designs,als vereinendes theoretisches Rahmengebilde für artistische Kreation. Dr. Rachele ist Genossin des Villa I Tatti Harvard University Center für italienische Renaissance Lehre (Florenz), des Drawing Institutes des Morgan Library & Museum (New York), des Kunsthistorischen Instituts(Florenz) – Max Planck Institut und dem Gabinetto del Disegni e delle Stampe der Uffizi Museen. Sie unterrichtet gegenwärtig Geschichte und Theorie der Architektur am Institut für Geschichte und Theorie der Architektur an der ETH Zürich im Lehrstuhl von Prof. Maarten Delbeke.