Gregorio Astengo
Curriculum vitae

Gregorio Astengo ist Assistent an der Professur für Geschichte und Theorie der Architektur. In Forschung wie Unterricht setzt er sich mit frühneuzeitlichen Architekturpublikationen auseinander.

Er ist Architekt wie auch Historiker, machte 2012 seinen Abschluss am Politecnico di Torino und praktizierte anschliessend bis 2014 als Architekt in Italien. 2014 schloss er einen postgradualen Studiengang in Advanced Architectural Research an der Bartlett School of Architecture, University College London, ab; 2019 beendete er seinen PhD an derselben Institution, unterstützt von der London Arts and Humanities Partnership. Seine Dissertation widmete sich den ersten Jahren der "Philosophical Transactions", der Zeitschrift der Royal Society of London, um anhand dieser Zusammenhänge zwischen architektonischer Praxis und frühneuzeitlichen wissenschaftlichen Methoden und der Zeitschriftenpublikation in ihrer frühen Form zu untersuchen.

Gregorio war 2015 bis 2017 Redaktionsmitglied der von Studenten herausgegebenen Architekturzeitschrift „Lobby“ und hat international über frühneuzeitliche und moderne Architektur Vorträge gehalten und publiziert. Er hat am UCL und der Queen Mary (University of London) unterrichtet und ist derzeit Adjunct Professor an der Syracuse University in London und Lecturer am New College of the Humanities. Momentan arbeitet er am Manuskript eines auf seiner Dissertation basierenden Buchs, das sich Darstellungsformen von Architektur und deren Reproduktion widmet.