Thomas Hänsli — Curriculum Vitae — gta — Institut für Geschichte und Theorie der Architektur — ETH Zürich

Thomas Hänsli
Curriculum Vitae

seit 2017
Managing Director der Swiss Art Research Infrastructure (SARI, Universität Zürich in Kooperation mit ETH Zürich und SIK-ISEA)

seit 2013
Leiter des Bereichs »Digitale Kunst- und Architekturgeschichte«, Institut für Geschichte und Theorie der Architektur (gta), ETH Zürich

seit 2011
Projektleiter und Wissenschaftlicher Koordinator des Projekts »Digitale Diathek«

2014
Lehrbeauftragter an der Philosophischen Fakultät, UZH

2013–17
Abteilungsleiter Mediathek | Digitale Kunstgeschichte am Kunsthistorischen Instituts (KHIST), Universität Zürich (20%)

2011-2013
Wissenschaftlicher Assistent am Istituto di storia e teoria dell'arte e dell'architettura (ISA), Università della Svizzera Italiana (USI), Accademia di Architettura, Mendrisio (CH).

2010 - 2011
Lehrbeauftragter an der Vertretungsprofessur für Kunst- und Architekturgeschichte Dr.habil. Sonja Hildebrand, Institut gta, Departement Architektur, ETH Zürich (Lehrauftrag für die Vorlesung Architektur- und Kunstgeschichte VI sowie das Seminar Kunst- und Architekturgeschichte)

2007/8
Lehrbeauftragter an der Professur für Kunst- und Architekturgeschichte Prof. Dr. Werner Oechslin, Institut gta, Departement Architektur, ETH Zürich (Lehrauftrag Architektur- und Kunstgeschichte VI)

seit 2003
Oberassistent an der Professur für Kunst und Architekturgeschichte Prof. Dr. Werner Oechslin, Institut gta, Departement Architektur, ETH Zürich.

seit 2002
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsprojekt «Architekturtheorie im deutschsprachigen Kulturraum 1486 bis 1618/48», am Institut gta, ETH Zürich.

2000/01
Lehrbeauftragter an der Professur für Kunst- und Architekturgeschichte Prof. Dr. Werner Oechslin, Departement Architektur, ETH Zürich (Lehrstuhlvertretung Prof. Dr. W. Oechslin).

1996 bis 2002
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsprojekt «Zensus architekturtheoretischer Schriften 1500-1850», Institut für Geschichte und Theorie der Architektur (gta), ETH Zürich.

1995-96
Lehrstuhlassistent an der Professur für Kunst- und Architekturgeschichte Prof. Dr. Werner Oechslin, Institut für Geschichte und Theorie der Architektur (gta), Departement Architektur, ETH Zürich.

1994-96
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsprojekt «Alberto Camenzind. Architekt, Chefarchitekt Expo 64, Lehrer», Institut für Geschichte und Theorie der Architektur (gta), ETH Zürich (Ausstellung und Katalog)

1994-96
Studium der Kunstgeschichte (Kunstgeschichtliches Seminar der Universität Zürich).

1987-93
Studium und Diplom der Architektur (ETH Zürich)

1986-87
Studium der Musik am Konservatorium Zürich