Ausstellung
Archizines

Veranstalter: gta Ausstellungen
Datum: Mittwoch, 8. Oktober 2014 bis Freitag, 31. Oktober 2014 Mo–Fr 10–18, Sa/So und Feiertage geschlossen
Ort: ETH Zürich, Hönggerberg, HIL, gta Ausstellungen
 



Eröffnung
7. Oktober 2014, 17.00 Uhr
Link zum Eröffnungsprogramm

Die Wanderausstellung «Archizines» präsentiert zeitgenössische Zeitschriften, die eine Alternative zur etablierten Architekturpresse darstellen.

Weltweit sind in den letzten Jahren viele experimentelle Publikationen entstanden, die sich als wichtiges Format für Architekturkritik, Kommentar und Forschung behaupten. Mit ihrem Austausch in Bezug auf Lebensräume und
-entwürfe leisten sie einen wichtigen Beitrag zum globalen Architekturdiskurs.

Viele der Publikationen werden von ArchitektInnen, KünstlerInnen oder Studierenden selbst herausgegeben. Sie weisen daher eine grosse Bandbreite an Stilen auf (einfach fotokopiert bis professionell gedruckt und gebunden) und behandeln unterschiedliche Themen (von persönlichen Narrativen bis hin zu architektonischer Forschung). Gemeinsam ist ihnen jedoch ihr Interesse, unseren Lebensraum auf Papier zu dokumentieren und zur Diskussion zu stellen. Eine wichtige Rolle spielen dabei der Einsatz von neuen Medien, Typografie und künstlerisches Engagement.

Das Projekt «Archizines» versteht sich als wachsendes Archiv der besten unabhängigen Architekturpublikationen seit 2000. Die nun an der ETH Zürich präsentierte Auswahl ermöglicht es, über 100 Publikationen aus mehr als 20 Ländern kennenzulernen. Diese wandernde Bibliothek wird im Oktober auf der Bühnenstruktur des Studio Tom Emerson ausgestellt und zeigt, wie intensiv und engagiert die Auseinandersetzung mit Architektur heute geführt wird.

In Zusammenarbeit mit Elias Redstone